aus dem Verein‎ > ‎ARCHIV 2014‎ > ‎

Kirchen-Benefizkonzert - November 2014

Bei seinem Kirchen-Benefizkonzert in der St. Georgskirche begeisterte der Kirchheimer Zither- und Akkordeonverein das Publikum. Auch die Flötenformationen und eine Gesangseinlage fanden großen Zuspruch. Rund 250 Gäste folgten der Einladung.

Das Akkordeonorchester unter der Leitung von Claudia Petrow eröffnete das Konzert nach stimmungsvollem Glockengeläut mit der Pop-Ballade „You Raise Me Up“, mit dem es sofort die Sympathie des Publikums gewann. Die Aufmerksamkeit ging anschließend auf das Jugendensemble über, das mit der „Kaiserhymne“ seine Musikalität bewies. Die Suite „Join In“ wurde vom Trossinger Arrangeur Hans-Günther Kölz speziell für dieses Konzert arrangiert und uraufgeführt.

Pfarrer Daniel Trostel führte mit informativen Einzelheiten zu den Stücken durch den Abend, das mitunter vom klassischen Flöten-Duett mit Monika Trostel und Tanja Zander sowie einem klassisch-poppigen Klavier-Flöten-Duett mit ihm und Monika Trostel gestaltet wurde.

Nach dem fantasiereichen Stück „La Storia“, der melancholischen Filmmusik zu „Schindlers Liste“ und „Eternal Flame“ mit Gesangssolo lief das 25-köpfige Akkordeonorchester noch einmal zur Höchstform auf. Beim Abschlussstück „Hail Holy Queen“, einem der mitreißendsten Titel aus dem Musikfilm „Sister Act“ war der Applaus so begeisternd, dass sich das Orchester mit der Zugabe „I Will Follow Him“ aus demselben Musical bei seinem Publikum bedankte.

Als Spendenempfänger der Benefizveranstaltung konnte sich das evangelische Jugendwerk Kirchheim über rund eintausend Euro freuen.